Archiv für den Monat: September 2014

„Altersgerecht Umbauen“ fördert 134.000 Wohneinheiten in fünf Jahren

Bodengleiche Dusche

Der Abbau von Barrieren erhöht den Wohnkomfort für alle Generationen, auch für junge Familien. © KfW-Bildarchiv

Seit fünf Jahren unterstützt die KfW gemeinsam mit dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) den barrierereduzierenden Umbau der eigenen vier Wände mit dem Programm „Altersgerecht Umbauen“. Insgesamt wurden seit Programmauflage in 2009 rund 134.000 Wohneinheiten mit einem Zusagevolumen von 1,65 Milliarden Euro altersgerecht umgebaut. Im Jahr 2013 haben sich die Zusagen auf über 400 Millionen Euro mehr als verdoppelt. Diese hohe Nachfrage setzt sich auch in 2014 fort. Weiterlesen

Altersgerechter Umbau reduziert Pflege- und Unterbringungskosten

Potenzialanalyse altengerechte Wohnungsanpassung BBSR

Die Potenzialanalyse altengerechte Wohnungsanpassung beziffert das Einsparpotenzial der privaten und öffentlichen Haushalte auf 5,2 Milliarden Euro. © BBSR

Die Versorgung von Pflegebedürftigen mit altersgerechten Wohnungen entlastet öffentliche und private Haushalte bei den Pflege- und Unterbringungskosten. 5,2 Milliarden Euro könnten jährlich durch den altersgerechten Umbau von Wohnungen eingespart werden. Davon entfielen 2,2 Milliarden Euro auf die privaten Haushalte und 3 Milliarden Euro auf die staatlichen Träger der Pflegeversicherung und der Sozialhilfe. Das geht aus einer vom Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) veröffentlichten Studie hervor. Hierfür hat die Prognos AG aktuell verfügbare Daten sowie Ergebnisse des KfW-Programms „Altersgerecht Umbauen“ ausgewertet und potenzielle Effekte einer flächendeckenden Versorgung mit altersgerechten Wohnungen für die öffentlichen und privaten Haushalte ermittelt. Weiterlesen