Checkliste für ein barrierefreies Bad nach DIN-Norm

9. April 2014, 12:58

Ist Ihr Wohnraum bereits barrierefrei im Sinne der DIN-Norm 18040 Teil 1 und Teil 2? Anhand dieser Checkliste für das Bad können Sie dies überprüfen. Machen Sie den Test und finden Sie heraus, ob es noch Anpassungsbedarf gibt, zum Beispiel bei der Bewegungsfläche, der Anbringung von Haltegriffen oder der Befahrbarkeit der Dusche.

Manche Fragen sind speziell für Rollstuhlfahrer oder treffen auf Ihre Wohnung nicht zu. Sind Sie hiervon nicht betroffen, können Sie diese Fragen überspringen.

Weitere Listen gibt es für:

  Checkliste für das Bad Ja Nein
1 Lässt sich die Tür nach draußen öffnen?
2 Ist die Zugangstür für den Notfall auch von außen zu entriegeln?
3 Sind ausreichende Bewegungsflächen vor den Badelementen vorhanden? (120 x 120 cm / 150 x 150 für Rollstuhlfahrer)
4 Ist die Toilette auf einer individuell geeigneten Höhe montiert? (zwischen 46-48 cm inkl. Sitz)
5 Betragen die seitlichen Abstände von WC zur Wand mind. 20 cm? (für Rollstuhlfahrer: auf einer Seite mind. 90 cm und auf der anderen mind. 30cm)
6 Sind die Toilettenpapierhalter und die Spülung mit der Hand bedienbar und erreichbar?
7 Sind beidseitige Haltegriffe neben den Waschtisch und die WC-Beckenvorhanden?
8 Ist mindestens ein Haltegriff an der Toilette wegklappbar?
9 Ist der Waschtisch mit einem Flachsyphon ausgestattet und unterfahrbar? (mind. 67 cm hoch)
10 Verfügt das Waschbecken über eine verlängerte Einhebelmischarmatur mit Temperaturbegrenzer?
11 Ist der Waschtisch mit einer Handbrause ausgestattet?
12 Ist der Spiegel über dem Waschtisch auch im Sitzen zu benutzen? (Höhe ≥ 100 cm)
13 Ist ausreichend Ablagefläche am und neben dem Waschtisch verfügbar? (mit Schutzumrandung)
14 Ist die Utensilienablage gefahrlos erreichbar?
15 Ist eine bodengleiche Dusche mit einem rutschhemmenden Bodenbelag installiert?
16 Ist ggf. ein Duschsitz installiert?
17 Ist eine günstige Verstellbarkeit des Duschkopfs und der Armaturen gegeben? (ergonomische Formgebung)
18 Sind große Glasflächen kontrastreich gekennzeichnet und bruchsicher?
19 Sind zusätzliche Heizelemente angebracht, die eine konstante Raumtemperatur von 26°C ermöglichen sowie einen kurzfristigen Temperaturanstieg auf 32°C?

Quelle: Arbeitsgemeinschaft der Handwerkskammern Rheinland-Pfalz

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>